Beste Chancen und Perspektiven für eine berufliche Ausbildung und ein Studium: Dafür sorgen über 160 Grund-, Haupt- und Werkrealschulen, 21 Realschulen und 29 Gymnasien in der Innovationsregion Ulm. Neben den staatlichen Schulen genießen auch renommierte Privatschulen wie das Katholische Mädchengymnasium St. Hildegard in Ulm oder die Freien Waldorfschulen einen hervorragenden Ruf. Die Internationale Schule in Neu-Ulm und das Basketballgymnasium mit Internat in Urspring zeichnen sich durch ein internationales Lernumfeld aus. Schon früh werden in Netzwerken Kontakte und Kooperationen zu Wirtschaft und Hochschulen gepflegt.

Nach Abschluss einer allgemein bildenden Schule bieten zahlreiche berufliche Schulen vielfältige Möglichkeiten, sich weiterzuqualifizieren.

Bildungsmöglichkeiten in der Stadt Ulm, im Alb-Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm mit Weiterbildungsverzeichnis zum Download

 

Schulweb Ulm
Angebote der Universität Ulm für Schülerinnen und Schüler
Schüler-Universität
Bildungsnetzwerk Schule/Wirtschaft
Arbeitskreis Schule Wirtschaft Neu-Ulm

Gymnasien

Ob Naturwissenschaft, Sprache, Musik, Sport oder Kunst: Die Gymnasien in der Region bieten ein breites Spektrum. Sogar ein biotechnologisches Gymnasium kann besucht werden. Hochbegabte werden besonders gefördert, so z.B. in einem Begabtenstützpunkt am Lessing-Gymnasium Neu-Ulm.

Copyright 2014, Innovationsregion Ulm - Spitze im Süden e.V.