03.05.2017

Nachwuchswissenschaftler aus der Region holt Gold

Bei der 24. International Conference of Young Scientists (ICYS) in Stuttgart hat Jannik Münz von der Kilian-von-Steiner-Schule Laupheim eine Gold-Medaille im Fachbereich Engineering geholt. Das neunköpfige deutsche Team wurde insgesamt mit je drei Gold-, Silber-, und Bronze-Medaillen ausgezeichnet. Jannik vertritt die Region auch beim Bundeswettbewerb "Jugend forscht".

Das deutsche Nationalteam der Nachwuchswissenschaftler, rechts: Jannik Münz, Regional- und Landessieger Jugend forscht.

Im Rahmen des internationalen Wettbewerbs für Nachwuchswissenschaftler hatte der 17-jährige Münz einer Fachjury in einem englischsprachigen Vortrag seine Forschungsarbeit über das Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum einer Fräse vorgestellt. Die Arbeit hatte er am Schülerforschungszentrum (SFZ) Ulm ausgeführt, damit bereits beim Regionalwettbewerb der Innovationsregion Ulm und beim Landeswettbewerb von „Jugend forscht“ gewonnen und sich so für den Bundeswettbewerb qualifiziert, der vom 25. bis 28. Mai 2017 in Erlangen stattfinden wird.