01.04.2015

Durchstarten in die Selbstständigkeit

Mit der Summer School 2015 ermöglichen die Hochschule Neu-Ulm (HNU) und die bpw-akademie Frauen den Sprung ins Unternehmertum: Von 27. Juli bis 7. August 2015 erhalten 15 Frauen, die sich nach der Familienphase selbstständig machen wollen, das Know-How für ihren Business Plan und die Vermarktung ihrer Geschäftsidee. Die Summer School ist für die Teilnehmerinnen kostenlos und findet an der HNU statt. Interessentinnen können sich bis 22. Mai 2015 anmelden. Gefördert wird das Angebot vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Die Summer School 2015 richtet sich an zukünftige Unternehmerinnen mit Berufserfahrung, die nach der Elternzeit oder der Pflege von Angehörigen, mit einer vielversprechenden Geschäftsidee den Sprung in die Selbstständigkeit wagen. „Frauen nach der Familienphase wissen, was es heißt, Prioritäten zu setzen und in Krisen den Überblick zu behalten“, erklärt Carmen Kraushaar, Unternehmerin und Projektleiterin der Summer School. „Nach der Familienphase ist der ideale Zeitpunkt, um mit einer Geschäftsidee durchzustarten.“ In der mit Leadership-Coach HeideMarie Klein organisierten Summer School erarbeiten sich die Teilnehmerinnen mit Experten die Struktur für ihren individuellen Businessplan und das nötige Wissen, um ihre Geschäftsidee umzusetzen. In dem zehntägigen Workshop schärfen die zukünftigen Gründerinnen nicht nur ihre Kompetenzen, sondern entwickeln vor allem unternehmerisches Denken. Die Dozenten aus Wissenschaft und Praxis vermitteln abwechslungsreiche Inhalte und Methoden, damit Projektideen zu marktreifen Start-Up-Unternehmen wachsen können. Einblicke in die Arbeitsweise innovativer Firmen und erfolgreicher Start-Ups sowie Zugang zu beruflichen Netzwerken runden das Angebot ab. Die Summer School findet an der Hochschule Neu-Ulm statt, die mit ihren Kompetenzen im Bereich der Existenzgründung das Projekt unterstützt.

 

Bewerbung bis 22. Mai 2015

Frauen, die sich um einen Platz für die Summer School bewerben möchten, bringen eine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium mit und haben vor ihrer Familienphase Berufserfahrung gesammelt. Die Projekt- oder Unternehmensidee sollte Marktpotential und realistische Umsetzungsaussichten aufweisen. Interessentinnen können sich online auf der Website bis 22. Mai 2015 bewerben. Für die Bewerbung notwendig sind eine Skizze der Geschäftsidee und ein Motivationsschreiben. Die Summer School wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ unterstützt. Die Kosten für Anreise, Übernachtung, Verpflegung und das Seminarangebot während der zehntägigen Summer School werden übernommen. Voraussetzung ist, dass die Teilnehmerinnen bisher noch keine Fördergelder in Anspruch genommen haben.

 

Die bpw-akademie

Drei Stufen für aussichtsreiche Entwicklungsmöglichkeiten: bpw steht für Beruf, Potential, Wiedereinstieg. Ziel der bpw-akademie ist es, die Kompetenzen von Frauen zu schärfen und insbesondere nach der Familienphase eine Zukunftsperspektive zu eröffnen. Die bpw-akademie kooperiert mit hochkarätigen Partnern aus dem Hochschul- und Weiterbildungsbereich und organisiert Seminarangebote für zukünftige Unternehmerinnen.