17.03.2015

Innovationspreis ausgeschrieben

Der Landes-Innovationspreis – Dr.-Rudolf-Eberle-Preis – gehört zu den Preisen der ersten Stunde, die in Deutschland für Innovationen vergeben wurden. Seit seiner erstmaligen Vergabe im Jahr 1985 ist er zu einem wichtigen Symbol für die stark ausgeprägte Innovationskultur des Landes geworden und hat sich zu einem bewährten Instrument entwickelt, um die Bedeutung der Innovationskraft der kleinen und mittleren Unternehmen in Baden-Württemberg stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Bis 31. Mai läuft die Ausschreibungsphase für den diesjährigen Wettbewerb.

Der Landes-Innovationspreis wird alljährlich an im Land ansässige kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleistung vergeben. Er zeichnet beispielhafte Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technologischer Dienstleistungen oder bei der Anwendung moderner Technologien in Produkten, Produktion oder Dienstleistungen aus. Im Zeitraum von 1985 bis 2014 sind insgesamt 2.320 qualifizierte Bewerbungen eingegangen, 155 Preisträger wurden mit einem Landespreis, neun mit einem Sonderpreis und weitere 172 mit einer Anerkennung ausgezeichnet.

 

Auch im Jahr 2015 vergibt das Land Baden-Württemberg Preisgelder von insgesamt 50.000 Euro sowie Urkunden. Daneben vergibt die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH einen Sonderpreis im Rahmen des Landeswettbewerbs in Höhe von 7.500 Euro, der sich gezielt an junge Unternehmen richtet. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai.


Weitere Informationen zum Innovationspreis

Hilfestellung für regionale Unternehmen bei der Bewerbung gibt die IHK Ulm