20.11.2015

"Kibum" startet in den Weltraum

Die „Kibum“, die Ulmer Kinder- und Jugendbuchmesse, feiert ihren 20. Geburtstag. Die Stadtjugendring-Veranstaltung, die dieses Jahr von Freitag, 27. November, bis Donnerstag, 3. Dezember, läuft, steht diesmal unter dem Motto „Unendliche Weiten: Sterne, Raumfahrt und Planeten“ und präsentiert im Stadthaus mehr als 2000 Neuerscheinungen vom Sachbuch bis zum Jugendroman. Und sogar ein echter Kosmonaut kommt zu Besuch.

Nach einem Jahr Pause und aufgrund der Verkürzung der „Kibum“ gibt es diesmal für Eltern nur ein einziges Wochenende, an dem sie mit ihren Kindern schmökern gehen können. Viele Veranstaltungen des Programms sind bereits ausgebucht. Vielfältige Aktivitäten ergänzen die Buchausstellung. Zum Auftakt der „Kibum“ wird am Freitag, 27. November, die „Ulmer Unke“ verliehen, ein Literaturpreis, den eine Jury aus über 100 Lese-Kindern vergibt.

Einer der Programm-Höhepunkte dürfte ein Live-Hörspiel sein, das am Samstag, 28. November, im Stadthaus-Kabinett entsteht. Kinder können die Geräusche und Klänge zum Hörspiel selbst erzeugen und dadurch eine Geschichte akustisch zum Leben erwecken. Am Sonntag, 29. November, erzählen die Schauspieler Tini Prüfert und Sven Wisser die Geschichte „Fatima und der Traumdieb“ von Rafik Shami, musikalisch begleitet von Joe Fessele und Bastian Dalmisch.

Kosmonaut Sigmund Jähn erzählt von seinen Abenteuern

Ein „Kino für Kids“ im Obscura und im Dietrich-Kino zeigt mehrere Filme zum Weltall-Thema, darunter den neuen 3D-Film „Der kleine Prinz“. Kosmische Experimente macht Joachim Hecker in seiner „Hexenküche“. Am Dienstag, 1. Dezember, kommt Sigmund Jähn ins Stadthaus. Jähn war der erste Deutsche im Weltraum; 1978 hielt sich der gebürtige Vogtländer sieben Tage lang in der sowjetischen Raumstation „Saljut 6“ auf. Der frühere Kosmonaut wird bei einem Vor- und einem Nachmittagstermin von seinen Erlebnissen erzählen.

Die „Kibum 2015“ endet am Donnerstag, 3. Dezember, um 18 Uhr mit einer Autorenlesung von Rudolf Herfurtner „Carmina burana“, die von Chorkindern der „Ulmer Spatzen“ musikalisch begleitet wird. (köd)

Anmeldung zu Veranstaltungen der „Kibum“ (für Schulklassen erforderlich) ist online unter www.kibum-ulm.de möglich. Dort gibt es auch das vollständige Programm. (Text: Neu-Ulmer Zeitung)