02.03.2016

Weniger Arbeitslose, mehr Stellen

Die Zahl der Arbeitslosen ist in der Region Ulm/Alb-Donau-Kreis wieder zurückgegangen. Im Februar waren 9 390 Menschen ohne Job, 140 weniger als im Januar. Die Quote blieb unverändert bei 3,3 Prozent. Das warme Winterwetter und die gute Verfassung der regionalen Wirtschaft sind aus Sicht der Agentur für Arbeit Ulm die Gründe dafür. Im Landkreis Neu-Ulm blieb die Arbeitslosenquote wie im Vormonat bei 2,9 Prozent, vor einem Jahr lag sie bei 3,1 Prozent. Zur Besetzung stellten Arbeitgeber insgesamt 1.358 offene Stellen zur Verfügung (82 mehr als im Vormonat).

Das warme Winterwetter und die gute Verfassung der regionalen Wirtschaft sind aus Sicht der Agentur für Arbeit Ulm die Gründe für die positive Bilanz. „Besonders erfreulich ist es, die Zunahme beim Arbeitskräftebedarf zu sehen. Nach der schwachen Nachfrage im Januar sind mit 1 590 Vermittlungsaufträgen 580 Stellen mehr eingegangen als im Vormonat. „Diese Dynamik werden wir nutzen und weiter in die Qualifizierung von Arbeitslosen investieren“, sagt Peter Rasmussen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ulmer Arbeitsagentur. Damit soll erreicht werden, dass mehr Arbeitslose von der guten wirtschaftlichen Lage profitieren und an der Beschäftigungsentwicklung stärker partizipieren. „Passend qualifizierte Bewerber sind am Arbeitsmarkt gefragt“, weiß Rasmussen. Der Stellenbestand ist zum Vormonat um 200 auf 4 340 Angebote angewachsen. Die Kräftenachfrage ist auf einem sehr hohen Niveau. Für die kommenden Monate rechnet Rasmussen mit einem ansteigenden Personalbedarf und einem weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit.

Andreas Vaerst, der Leiter der Agentur für Arbeit Donauwörth und zuständig für den Landkreis Neu-Ulm, erläutert die aktuelle Entwicklung so: „.Der Winter hat den Arbeitsmarkt im Landkreis Neu-Ulm noch fest im Griff. Die Wiedereinstellungen in den Außenberufen sind absehbar. Aufgrund der aktuellen Stellenmeldungen erwarte ich für die nächsten Monate einen Rückgang der Arbeitslosigkeit“.

Stellenmarkt im Landkreis Neu-Ulm

Im Februar 2016 gab es 1.358 offene Stellen zur Besetzung (plus 137 zum Vorjahresmonat). Dem Arbeitgeber-Service wurden in diesem Monat 442 neue Stellen gemeldet. Offene Stellen ab der Fachkräfteebene gibt es in den folgenden Berufsfeldern: im Metall- und Elektrobereich, KFZ-Mechatroniker und –meister, im Gesundheits- und Sozialsektor,  ((zahn-) medizinische Fachangestellte, Physiotherapeuten, Altenpfleger und –helfer, Erzieher), Berufskraftfahrer, Friseure, Köche und Servicekräfte. In der Zeitarbeit werden auch Helfer in sämtlichen Bereichen gesucht. 

Agentur für Arbeit Ulm
Arbeitsmarkbericht Februar 2016
Arbeitsmarkt in Zahlen

Agentur für Arbeit Donauwörth
Arbeitsmarkbericht Februar 2016
Arbeitsmarkt in Zahlen