24.08.2017

32. Neu-Ulmer Töpfermarkt

Am ersten Septemberwochenende lädt die Stadt Neu-Ulm wieder zum traditionellen Töpfermarkt ein. Zahleiche professionelle Töpfer sind am Samstag 2. und Sonntag, 3. September in der Innenstadt zu Gast und präsentieren ihre Waren. Neu ist in diesem Jahr eine Töpferwerkstatt für Kinder.

Rund 10.000 Besucher werden zum Töpfermarkt am 2. und 3. September erwartet. Foto: Stadt Neu-Ulm

Jahr für Jahr platzt die Neu-Ulmer Innenstadt zur Marktzeit Anfang September sprichwörtlich aus allen Nähten. In diesem Jahr organisiert die Stadtverwaltung bereits zum 32. Mal den Töpfermarkt, zu dem wieder rund 10.000 Besucher erwartet werden. Der Markt auf dem Petrusplatz gehört zu den größten Töpfermärkten in ganz Süddeutschland. Wie immer werden hier ausschließlich Profis ihre Waren ausstellen und verkaufen, was für die Qualität der ausgestellten Töpfereien spricht. Das Angebot umfasst die unterschiedlichsten aus Ton hergestellten Produkte. Von Gebrauchsgegenständen, Dekorationsartikeln bis hin zu Kunstgegenständen ist nahezu alles dabei. Alle Waren sind mit viel Liebe zum Detail und jeder Menge Kreativität handgemacht.

Highlight in diesem Jahr ist eine Töpferwerkstatt für Kinder. Während die kleinen Besucher von „Thomy dem Weltenbummler“ betreut werden und unter Anleitung mit Bastelton experimentieren, können die Eltern über den Markt bummeln oder sich eine gute Tasse Kaffee schmecken lassen. Das getöpferte Kunstwerk dürfen die Kinder als Andenken selbstverständlich mit nach Hause nehmen.

Die Drehorgelspieler Jürgen Laufer aus Kißlegg und „Die Biermänner“ aus Schönwald im Schwarzwald werden den Töpfermarkt musikalisch umrahmen.

Und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Egal ob nun Kaminkuchen oder belgische Waffel mit einer Tasse Kaffee oder Schwaben-Burger mit einem Kaltgetränk – auf dem Töpfermarkt ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die Marktzeiten sind am Samstag, 2. September von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 3. September von 11 bis 18 Uhr.

 

Am Sonntag öffnen zwischen 13 und 18 Uhr darüber hinaus rund 100 Neu-Ulmer Geschäfte bei einem Verkaufsoffenen Sonntag ihre Pforten für Kunden und Besucher. Auf dem Rathausplatz gibt es zudem das „Festa Italiana“. Der Vespa Club Ulm prästiert zahlreiche historische Vespas, auch italienische Köstlichkeiten werden angeboten. Musikalisches Highlight ist die Eros Triubute Band, die von 15 bis 17 Uhr aufspielen wird.

 

INFO:

Aufgrund des Töpfermarktes wird der Neu-Ulmer Wochenmarkt am Samstag auf den Rathausplatz und den Johannesplatzverlegt. Die Stadtverwaltung rechnet im Bereich des Rathauses mit einem erhöhten Fußgängerauf-kommen. Daher wird die Ludwigstraße auf Höhe des Rathauses bis zur Augsburger Straße in der Zeit von 6.30 bis ca. 14.30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Haltestelle „Rathaus Neu-Ulm“ wird in die Augsburger Straße auf Höhe der Haltestelle „Maximilianstraße“ verlegt.

Die Linie 7 in Richtung Jungingen fährt vom ZUP Neu-Ulm über die Bahnhofstraße, die Hermann-Köhl-Straße und die Schützenstraße zur Haltestelle Amtsgericht. Die Haltestellen „Rathaus Neu-Ulm“, „Donaucenter“ und „Donauklinik“ werden nicht angefahren. In der Hermann-Köhl-Straße wird auf Höhe des Petrusplatzes eine Ersatzhaltstelle eingerich-tet.