20.06.2018

Die perfekte Welle

Alle zwei Jahre lädt das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm zum Internationalen Donaufest ein. Zehn Tage lang herrscht auf beiden Seiten des Donau-Ufers reges Treiben, wenn sich internationale Künstler und Gäste auf dem Fest der Begegnungen aus allen Ländern entlang der Donau zusammenfinden. Das internationale Kulturprogramm bietet eine anspruchsvolle Mischung verschiedener künstlerischer Richtungen – ob Musik, Tanz, Literatur oder Ausstellungen, die Donauländer präsentieren sich mit ihren kulturellen Botschaftern. Neu in diesem Jahr: ein eigens fürs Donaufest konzipiertes Varieté.

Das Donaufest bedeutet ja traditionell Zeit und Ort für Begegnung. Das heißt auch, sich aufeinander zu zubewegen. Es ist wohl kein Zufall, dass sich die beiden Worte „Begegnung“ und „Bewegung“ nur in zwei Buchstaben unterscheiden. Zum ersten Mal begegnen sich dieses Jahr genreübergreifend Varietékünstler aus den Donauländern und setzen das Thema Donau, getragen von der Musik der rumänischen Sängerin Oana Cãtãlina, in Bewegung um – bewegte Körper schaffen bewegende Momente. Der erfahrene Regisseur Karl-Heinz Helmschrot kreiert damit ein sinnlich-spektakuläres Unikat rund um das Thema Donau für das Donaufest.

Mit dabei sind:
Trilogy (Trio) - Ukraine: Voltigen, Partnerakrobatik, Vertikalseil
Tatjana Konobas - Ukraine: Tanz - Pezziballakrobatik
Oana Cãtãlina Chitu - Rumänien: Gesang
Valeriu Cascaval - Rumänien: Akkordeon
Nadja Hawranek / Susanne Preissler: Luftartistik, Kontorsion, Tanz
Svetlana Goncharenko: Sandmalerin 

Vorstellungen: Samstag, 7. Juli, 20 Uhr / Sonntag, 8. Juli, 17 Uhr
Edwin-Scharff-Haus, Neu-Ulm, Tickets

Internationales Donaufest Ulm/Neu-Ulm, 6. bis 15 Juli 2018
www.donaufest.de