14.09.2017

Der große Traum vom Weltall

Mit einem abwechslungsreichen Programm soll beim Jugend forscht-Tag der Innovationsregion Ulm am 4. Oktober die Lust aufs Forschen und Entdecken geweckt werden. Den Rahmen für die Veranstaltung, die sich an Gymnasial- und Realschulklassen der Stufe 8 – 12 richtet, bietet die Universität Ulm.

Sie war eine der Finalistinnen beim Wettbewerb „Die Astronautin“. Mit ihrem „Großen Traum vom Weltall“ will Dr. Lisa Haas, Entwicklungsingenieurin bei der Robert Bosch GmbH in Reutlingen, Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik interessieren und Lust auf den Wettbewerb „Jugend forscht“ machen, der unter dem Motto „Spring“ in die nächste Runde geht.

„Weshalb ich mich als Astronautin beworben habe und wie der Arbeitsalltag eines Astronauten auf der ISS aussieht“, wird Dr. Lisa Haas in ihrem Vortrag „Der große Traum vom Weltall“ anschaulich berichten. Die 33-jährige Entwicklungsingenieurin bei der Robert Bosch GmbH, bewarb sich 2016 als erste deutsche Astronautin und war eine der Finalistinnen des deutschlandweiten Wettbewerbs, für den sich 400 Frauen beworben hatten.
Selbst 2002 Teilnehmerin beim Jugend forscht Regional- und Landeswettbewerb, war sie sofort bereit, zum nun schon sechsten Jugend forscht-Tag nach Ulm zukommen. Anlässlich des 50. Geburtstags der Universität Ulm findet er erstmals in deren Räumen statt.

Ein abwechslungsreiches Programm soll die Lust aufs Forschen und Entdecken – oder sogar auf ein Studium an der Universität Ulm – wecken. Sieger vergangener Jugend forscht-Wettbewerbe zeigen ihre preisgekrönten Projekte, die Robotic-Teams des Lessinggymnasiums Neu-Ulm setzen ihre Fußballroboter in Gang. Das Schülerforschungszentrum Südwürttemberg informiert über seine Aktivitäten und die Universität Ulm bietet Laborführungen und Studienberatung. Das Team der Innovationsregion Ulm informiert über die mögliche Teilnahme beim Jugend forscht-Regionalwettbewerb, den die Innovationsregion Ulm im Februar 2018 bereits zum 15. Mal ausrichtet.

Als effektvoller Abschluss der Veranstaltung steht ein unterhaltsamer Science Slam auf dem Programm, gestaltet von Studierenden der Universität Ulm.

Am Jugend forscht-Tag können Gymnasial- und Realschulklassen der Stufe 8 – 12 nach vorheriger Anmeldung teilnehmen. Anmeldeschluss: 25. September 2017

6. Jugend forscht-Tag der Innovationsregion Ulm, 4. Oktober, Universität Ulm
Anmeldung / Programm