07.11.2018

Kleinstadtperlen: Ehingen für europäischen Kulturaward nominiert

Um vom boomenden Städtetourismus stärker profitieren zu können, haben sich Ehingen und elf weitere Kleinstädte in Baden-Württemberg vor einem Jahr zur viel beachteten Initiative „Kleinstadtperlen“ zusammengeschlossen. Gemeinsam mit der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) und den Industrie- und Handelskammern (IHK) im Land werben die Städte um Reisende, die Angebote abseits des Mainstreams suchen.

Gleich auf Anhieb schafften es die Baden-Württembergischen Kleinstadtperlen unter die Shortlist des 13. Europäischen Kulturmarken-Awards. Ausgezeichnet werden unter anderem die erfolgreichsten Marketingstrategien von Kulturanbietern, die kreativsten Kultursponsoring-Engagements von Wirtschaftsunternehmen, die innovativsten Bildungsprogramme und die engagiertesten Kulturmanager aus Europa. Eine 39-köpfige Expertenjury aus Kultur, Wirtschaft und Medien nominierte im September 24 Kandidaten, die feierliche Preisverleihung findet im Rahmen der Kulturmarken-Gala „Night of Cultural Brands“ am 12. November 2018 im Radialsystem in Berlin statt.

Wichtigster europäischer Kulturwettbewerb
Der Europäische Kulturmarken-Award wurde im Jahr 2006 ins Leben gerufen. Mit über 1050 eingereichten Bewerbungen und insgesamt 63 namhaften Preisträgern entwickelte sich der Preis zum wichtigsten Wettbewerb im europäischen Kulturmarkt.
In der Kategorie „Europäische Kulturtourismus-Region des Jahres 2018“ wird der Preis an Tourismusregionen verliehen, die auf ein kulturgeprägtes Markenmanagement setzen und die Vermarktung des kulturellen Angebotes zu einem Bestandteil der Vermarktungsstrategie ihrer Region gemacht haben.

Info:
www.kulturmarken.de und www.tourismus-bw.de/Kultur/Kleinstadtperlen