02.10.2014

Kulinarische Höhen und Tiefen im Blick

Der aktuelle Restaurantführer 2015“ aus dem KSM-Verlag wurde vor Kurzem vor 350 Gastronomen, Köchen und Gästen präsentiert. Als bestes Feinschmecker-Restaurant wurde erneut das „Lago“ in Ulm ausgezeichnet. Der aktuelle Restaurantführer bespricht kritisch und unterhaltsam auf 188 Seiten die kulinarischen Höhen und Tiefen von rund 200 Lokalen in Ulm, neu-Ulm und Umgebung.

Verleger Jens Gehlert mit Caroline Ehinger-Schwarz, die den Abend moderierte. (Foto: bildwerk89)

„In der Top 10-Liste der Feinschmecker-Restaurants hat sich wieder einiges bewegt. Aber genau das macht es so ungemein spannend.“, sagte Verleger Jens Gehlert bei der Präsentation des aktuellen Restaurantführers. Er sieht allgemein einen klaren kulinarischen  Aufwärtstrend in den Lokalen der Region. In den vergangenen Monaten waren die Testesser anonym für den Restaurantkritiker  unterwegs. „Sie gaben sich – wie in den vergangenen Jahren - nicht als Tester zu erkennen. So konnten sie den Restaurantbesuch genauso erleben wie jeder andere Gast“, erklärte Gehlert. Die Bewertungen und Eindrücke wurden unterhaltsam niedergeschrieben und manchmal mit spitzer Feder und einer Portion Ironie verfeinert.

 

Bei der Präsentation des Buches, die Schmuckunternehmerin Caroline Ehinger-Schwarz charmant und natürlich moderierte,  wurden vor 350 Gästen zudem die besten Restaurants in Ulm, Neu-Ulm und Umgebung gekürt.  Nicht ganz überraschend zeichneten die Testesser das „Lago“ in Ulm erneut und zum dritten Mal in Folge mit dem ersten Platz aus. „Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir es gemeinsam wieder auf Platz eins geschafft haben. In unserem Team sind sehr unterschiedliche Menschen, aber wir schaffen es erfolgreich zusammenzuarbeiten“, sagte „Lago“-Küchendirektor Marian Schneider und überraschte die Besucher mit einer Showeinlage der St. Georgs Chorknaben. Platz zwei belegte der „Landgasthof Adler“ in Rammingen, gefolgt vom  Gasthof „Zum Bad“ in Langenau.  Die Restaurantkritiker wählten das „Restaurant Ebbinghaus“ in Burgrieden und „Das Lamm“ in Sulmingen auf die Plätze vier und fünf.  Als Aufsteiger des Jahres kam erstmals das  „Landhaus Jekle“ in Neuburg an der Kammel in die Wertung.  Erstmals in den Top Ten ist das „Meinl Hotel & Restaurant“ in Reutti vertreten. 

 

In der aktuellen Ausgabe des Restaurantführers werden Gaststätten mit Essen aus verschiedenen Nationen sowie Preislagen vereint. Dies macht den Restaurantführer zu einem in seiner Art besonderen, regionalen, vielfältigen und übersichtlichen Nachschlagewerk rund um das Thema Essen und Trinken. Das Special listet die 22 Top-Adressen für Essen „Auf die Schnelle“ auf.  Es zeigt, wo es in Ulm und Neu-Ulm Gutes für den kleinen Hunger gibt. Egal, ob es Currywurst, Burger, Döner, Salat oder mehr gibt. Der Restaurantführer 2015 ist ab sofort im Buch- und Zeitschriftenhandel in Ulm, Neu-Ulm und Umgebung erhältlich.