22.03.2016

Leitbild Tourismus - mitgestalten in Workshops

Tourismus ist im Alb-Donau-Kreis ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Mit einem gemeinsamen Leitbild der Beteiligten soll mehr Identität entstehen.

Wer sind wir? Wo wollen wir hin? Welche touristischen Besonderheiten können wir besser vermarkten? Diese und zahlreiche weitere Fragen will die Tourismusförderung des Alb-Donau-Kreises in einem "Leitbildprozess" mit Betrieben, Kommunen, Vereinen und anderen im Tourismus tätigen Organisationen herausarbeiten.

 "Das Leitbild soll dazu beitragen, eine höhere Identität der Beteiligten zu schaffen und das gemeinsame Verständnis in der Tourismusarbeit stärken", so Wolfgang Koller, Leiter des Fachdienstes Ländlicher Raum und Kreisentwicklung, bereits im November in einer Sitzung des Kreistags. Dort stellte er auch durchaus beeindruckende Zahlen über die Entwicklung des Tourismus im Kreis vor: Fast eine halbe Million Menschen haben 2014 im Kreis übernachtet, 7,6 Millionen Tagesgäste haben die Region besucht, insgesamt liege der Brutto-Umsatz der Branche bei rund 240 Millionen Euro im Jahr 2014. "Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig mit viel Potential", sagte Koller und erntete viel Lob und Zuspruch seitens der Räte.

Nun rufen die Projektbeteiligten die Städte, Gemeinden, Betriebe und Organisationen im Landkreis dazu auf, sich am Entwicklungsprozeß für ein gemeinsames Leitbild, zu beteiligen und an den Workshops teilzunehmen. Bei Interesse oder für weitere Informationen steht  Désirée Burkhardt - Telefon: 0731 / 185 1451, E-Mail: desiree.burkhardt(at)alb-donau-kreis.de – zur Verfügung.