28.02.2012

Planspiel Börse: Team aus Illertissen holt den Sieg

Die Schülergruppe „Divine“ hat sich bei der 29. Planspiel Börse Spielrunde der Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen den Sieg gesichert. Drei Schülerinnen nutzten die stark schwankenden Börsenkurse zu ihrem Vorteil und erzielten einen Depotgesamtwert in Höhe von 61.980,33 Euro.

Laura Petersen, Nadine Hörmann und Annabelle Nodin alias „Divine“ vom Kolleg der Schulbrüder Illertissen holten sich beim Planspiel Börse den Sieg (v.l.n.r.) Foto: Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen

Damit ließen sie rund 40.000 Schülerteams, davon 230 Teams bei der Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen europaweit hinter sich. Dr. Thomas Goldschmidt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen zeigt sich beeindruckt vom Sieg der Schüler: „Wer es schafft, in Zeiten unruhiger Finanzmärkte und volatiler Börsenkurse seinen Depotwert um rund 24 Prozent zu steigern, verdient Respekt. Denn es erfordert eine intensive Auseinandersetzung mit den Unternehmenswerten, Branchenentwicklungen und dem aktuellen Wirtschaftsgeschehen.“

 

Gleich zu Beginn des Spiels setzten die drei Nachwuchsbroker vom Kolleg der Schulbrüder Illertissen auf Wertpapiere von Volkswagen und Google, was ihnen auch zur Spielmitte den Halbzeittitel sicherte. Die engagierten Schülerinnen Nadine Hörmann, Annabelle Nodin und Laura Petersen sicherten sich auch mit ihrer Strategie nicht nur den Sieg in der Nachhaltigkeitsbewertung, sondern gleichzeitig auch bayernweit den zweiten Platz. Franz Kögel, der betreuende Lehrer am Kolleg der Schulbrüder ist begeistert: „Ich freue mich riesig für meine Schülerinnen“, so Kögel.

 

Den zweiten Platz im Gesamt- und Nachhaltigkeitsranking sicherte sich Team „CashCatchers“, ebenfalls vom Kolleg in Illertissen. „Die Strategie der vier Schüler hat sich am Ende mit einem Depotwert von 57.578,93 Euro ausgezahlt, denn die gewählten Aktien legten seitdem eine gute Performance hin,“ erklärt Goldschmidt. Das Gewinnertrio vervollständigte mit einem Depotwert von 56.135,35 Euro das Team „KVT-Koenige“ von KVT-Koenig Illerrieden. Nicht nur die Berufsschüler jubelten. Auch Ausbildungsleiter Gerald Prinzing freute sich sehr über den Erfolg seiner Schützlinge. Mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 6.329,96 Euro räumte ein weiteres Team vom Kolleg der Schulbrüder ab. Die fünf Schüler vom Team „IllerGriller“ konnten sich in der Nachhaltigkeitsbewertung den dritten Platz sichern. Alle Sieger wurden von der Sparkasse mit Preisen im Gesamtwert von 2.500 Euro belohnt.

 

Bei Europas  größtem Börsenlernspiel haben in diesem Jahr rund 45.000 Schüler- und Studententeams erfolgreich teilgenommen. Das Planspiel Börse vermittelt Wirtschaftswissen, sensibilisiert für Finanzthemen und will die Jugendlichen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld erziehen. Das Planspiel Börse ist ausgezeichnet als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Copyright 2014, Innovationsregion Ulm - Spitze im Süden e.V.