16.01.2019

Schaffen Sie sich neue Perspektiven!

Die aktuellen Weiterbildungsprogramme der IHK Ulm erscheinen 2019 in neuem Format. Sie bieten ein umfangreiches Angebot an Lehrgängen und Seminaren - mit interessanten Fördermöglichkeiten.

Neue IHK-Weiterbildungsprogramme 2019 / Foto: IHK Ulm

IHK-Lehrgänge
Die Höhere Berufsbildung umfasst Lehrgänge für verschiedene Branchen und Unternehmensfunktionen. Interessenten können sich z.B. ab Februar 2019 zum Geprüften Industriemeister Metall oder ab März 2019 zum Technischen Fachwirt weiterbilden.
Lehrgänge der Höheren Berufsbildung werden mit Aufstiegs-BAföG gefördert. Teilnehmer können einkommens- und altersunabhängig einen Zuschuss von bis zu 64 Prozent der Lehrgangs- und Prüfungskosten erhalten.
Die Zertifikatslehrgänge der IHK bieten die Möglichkeit, sich auch ohne fachspezifischen Abschluss und langjähriger Berufserfahrung in ein Themengebiet einzuarbeiten. Angeboten werden zum Beispiel Projektmanagement, Social Media Manager, Fachkraft Finanzbuchhaltung oder Führungstraining mit Coaching.  

IHK-Seminare
Über 20 neue Lehrveranstaltungen bietet das neue Seminarprogramm. Darunter sind Angebote wie z.B. Agile Teamführung, Social Media für Unternehmen oder „Die Kunst der telefonischen Akquise“.  
Ein Großteil der Seminare und auch der Zertifikatslehrgänge wird vom Land Baden-Württemberg mit der ESF-Fachkursförderung unterstützt. Teilnehmer, die in Baden-Württemberg wohnen oder arbeiten, können eine Förderung von 30 Prozent der Seminarkosten erhalten, ab dem 50. Lebensjahr sogar von 50 Prozent. Und zwar unabhängig davon, ob die Rechnung von Arbeitgeber oder Teilnehmer bezahlt wird.

Digitalisierung, IT und EDV
Auf die Herausforderungen der veränderten Arbeitswelt geht das Programm „Digitalisierung, IT und EDV“ ein. Hierzu starten ab April bzw. Juli 2019 unter anderem die Lehrgänge „Fachkraft 3-D-Drucktechnologie“ und „Fachkraft Industrie 4.0“. Den Themen Datenschutz und IT-Sicherheit widmen sich die Zertifikatslehrgänge „Betrieblicher Datenschutzbeauftragter“ ab März 2019 und „Betrieblicher Informationssicherheitsbeauftragter“ ab Herbst 2019. Abgerundet wird das Angebot durch EDV-Seminare zu Access, Word, Excel, PowerPoint und One Note.

Fremdsprachen
Das Jahresprogramm reicht von Einstiegskursen über Intensiv- und Business-Seminare bis zum Lehrgang der Höheren Berufsbildung „Geprüfter Fremdsprachenkorrespondent“. Angeboten werden neben Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch auch Arabisch und Deutsch als Fremdsprache.

Gut beraten
Enthalten sind zudem Informationen über Weiterbildungsberatung und Info-Abende. Diese geben Antworten auf die Fragen: Welche Weiterbildung ist die passende? Wie kann man Wissen erweitern oder seine Aufstiegschancen erhöhen? Und welche Förderungen kommen dafür in Frage?

Die Info-Abende der IHK-Weiterbildung finden statt am Donnerstag, 24. Januar 2019, 18 Uhr, IHK Ulm, Olgastraße 95-101, 89073 Ulm und am Dienstag, 29. Januar 2019, 18 Uhr, IHK-Bildungszentrum Biberach, Freiburger Straße 40, 88400 Biberach. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Abrufen lassen sich die neuen Jahresprogramme auf www.ulm.ihk24/weiterbildung oder unter 0731/173-222.

Information:
IHK Ulm, Weiterbildung, Tel. 0731 / 173-222, weiterbildung@ulm.ihk.de, www.ulm.ihk24.de/weiterbildung