05.07.2017

Weltweit bekannte Wissenschaftler in Ulm zu Gast

Zu den Höhepunkten im Jubiläumsjahr der Universität Ulm zählen die Vorträge der Reihe „ULM LECTURES“ mit weltweit bekannten Spitzenforschern im Stadthaus. Der nächste Gastredner ist Prof. Dr. William D. Philipps, Nobelpreisträger Physik (1997), mit einem Experimentalvortrag in englischer Sprache: "Time, Einstein and the coolest stuff in the universe" am 7. Juli.

Mit den ULM LECTURES bietet die Universität im Jubiläumsjahr eine einzigartige Veranstaltungsreihe: Hochkarätige, weltweit bekannte Wissenschaftler berichten über ihre Forschungsthemen, einige davon sind Nobel- oder Leibnizpreisträger. Für die Universität ist es eine besondere Freude, diese Spitzenforscher in Ulm begrüßen zu dürfen und auch ein Ausweis für die hohe internationale Reputation des Forschungsstandorts. Den Besuchern bietet sich die einmalige Gelegenheit, die Faszination aktueller Forschung "live" im Stadthaus erleben und erfahren zu können.

Der nächste Termin ist am 7. Juli: Prof. Dr. William D. Philipps (University of Maryland, /USA), Träger des Nobelpreises für Physik 1997, hält einen Experimentalvortrag in englischer Sprache, der gleichzeitig einen Bezug zu  Ulms berühmtesten Sohn und relativsten Ulmer hat: „Time, Einstein and the coolest stuff in the universe“.
Einstein hat unser Verständnis der Zeit grundlegend verändert. Seine Ideen und die experimentelle Forschung mit ultrakalten Atomen ermöglichen heute den Bau extrem genauer Atomuhren. Diese sind grundlegend für viele Anwendungen in Industrie, Handel und Wissenschaft und bilden das Herz des GPS. Der Vortrag in englischer Sprache liefert verständliche Erklärungen für einige der faszinierendsten physikalischen Forschungsrichtungen der Gegenwart, die mit einigen Live-Experimenten zusätzlich veranschaulicht werden.

Die weiteren Termine der Vortragsreihe:
19. Juli / Professor Dr. Pierre-Louis Lions
- Collège de France, Frankreich - Fields-Medaillenträger 1994 "On mean field games" - English only -

6. November / Professor Dr. William E. Moerner - Stanford University, USA - Träger des Nobelpreises für Chemie 2014
"What can you learn from watching single molecules? From super-resolution imaging to nanoscale probes of 3D dynamics in cells" - English only -

ULM Lectures, Stadthaus Ulm, Beginn jeweils um 18 Uhr, Eintritt frei