29.08.2016

Aufwärtstrend bei der Uzin Utz Gruppe setzt sich fort

Die Uzin Utz Gruppe, ein Mitgliedsunternehmen der Innovationsregion Ulm, hat sich im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2016 dynamisch weiterentwickelt und verzeichnet einen deutlichen Anstieg im Umsatz und Ergebnis.

Nachdem das Jahr 2015 als erfolgreichstes Geschäftsjahr der gesamten Unternehmensgeschichte abgeschlossen wurde, konnte der weltweit agierende Komplettanbieter für Bodensysteme den Aufwärtstrend und die positive Entwicklung auch im ersten Halbjahr 2016 weiter fortsetzen.

 

Der Umsatz der Uzin Utz Gruppe beträgt zum Halbjahr 2016 rund 135,7 Mio. Euro (123,7) und liegt somit 9,7 % über dem Vorjahresniveau. Bedingt durch die starke Performance der deutschen Gesellschaften
stieg der Inlandsanteil von 41,1 auf 42,0 %. Das Ergebnis vor Steuern stieg um 65,4% von 7,1 Mio. Euro auf 11,7 Mio. Euro. Das Konzernergebnis nach Steuern lag mit 8,3 Mio. Euro (5,0) um 64,4 % über dem Vorjahreswert.

 

„Mit der Entwicklung in den ersten sechs Monaten 2016 können wir sehr zufrieden sein. Die Uzin Utz Gruppe hat sich dank ihrer definierten Wachstumsstrategie, der starken Position auf dem Heimatmarkt
und der Fokussierung im Auslandsgeschäft konsequent weiterentwickelt. Besonders freut mich, dass wir durch unser optimiertes Kostenmanagement ein überproportionales Ergebniswachstum erzielt haben. Dies ist eine gute Basis, um 2016 zu einem weiteren Erfolgsjahr für Uzin Utz zu machen“, sagte Vorstandsvorsitzender Thomas Müllerschön anlässlich der Vorlage der Halbjahreszahlen.


Vermögens- und Finanzlage
Die Bilanzsumme stieg um rund 14,1 Mio. Euro auf 241,6 Mio. Euro. Die Kundenforderungen erhöhten sich von 37,7 Mio. Euro auf 38,8 Mio. Euro. Die flüssigen Mittel nahmen um 5,6 Mio. Euro von 16,7 auf 22,3 Mio. Euro zu. Das Eigenkapital beträgt 127,2 Mio. Euro (119,4) und liegt mit einem Anteil von 52,7 % an der Bilanzsumme nach wie vor deutlich über dem Branchendurchschnitt. Die kurzfristigen
Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten reduzierten sich um 1,4 Mio. Euro auf 23,6 Mio. Euro.

 

Mitarbeiter
Zum 30.06.2016 erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten im Vergleich zum Vorjahr von 971 auf 1.057. Zusätzlich wurde 39 jungen Menschen eine Ausbildung ermöglicht (28). Die Personalkostenquote sank leicht von 28,0 % auf 27,9 %. Absolut stiegen die Personalkosten um rund 3,1 Mio. Euro von 34,7 auf 37,8 Mio. Euro.

 

Ausblick
Uzin Utz wird seine definierten Wachstumsziele konsequent fortschreiben. Der Gesamtumsatz von Uzin Utz soll bis 2019 rund 400 Mio. Euro erreichen. „Wir sehen uns in einer sehr guten Position und unsere Wachstumsstrategie stimmt uns zuversichtlich, dass wir unsere anspruchsvollen Ziele erreichen. Unser Team ist bestens aufgestellt und bereit, unsere Spitzenposition mit viel Disziplin, Konzentration und Ausgewogenheit weiter auszubauen“, so Thomas Müllerschön.