26.11.2015

Innovationsregion "on Tour"

Auf insgesamt 15 Karrierebörsen und Recruitingmessen ist die Innovationsregion in diesem Jahr vertreten, um auf die leistungsfähigen Unternehmen in unserer Region und deren vielfältige Job- und Praktika-Angebote hinzuweisen. Nächstes Ziel ist am 19. Januar 2016 die Firmenkontaktmesse "bonding" in Karlsruhe.

Ob beim Weltkonzern, beim mittelständischen Unternehmen, bei leistungsfähigen Handwerksbetrieben oder beim innovativen Start-up: Auf Fach- und Führungskräfte aus nahezu allen Branchen warten attraktive Ausbildungs- und Arbeitsplätze in der Innovationsregion Ulm. Der Wirtschaftsraum steht in der Spitzengruppe der Wirtschaftsstandorte in Deutschland. Der ausgeglichene Branchenmix sorgt für Krisensicherheit. Zudem punktet die Region mit ausgezeichneter Lebensqualität und einem umfassenden Bildungsangebot.

Das alles sollen auch Studierende und Absolventen aus anderen Regionen Deutschlands erfahren. Im Fokus stehen dabei Hochschul- und Universitätsstädte mit Studienrichtungen, die für die ortsansässigen Betriebe besonders interessant sind. Dies trifft für den Messeauftritt in Karlsruhe (Gartenhalle Kongresszentrum Karlsruhe) zu: Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sind 24.778 Studierende eingeschrieben, an der Hochschule Karlsruhe -Technik und Wirtschaft (HsKA) studieren 8.100 junge Menschen.

Das beim Messeauftritt eingesetzte Handbuch "Profile" und der Mitgliedsbereich auf der Homepage der Innovationregion Ulm bieten Interessierten die Möglichkeit, sich über zahlreiche Arbeitgeber aus der Region umfangreich zu informieren. Zudem werden Job- und Praktika-Angebote der Mitgliedsbetriebe am Stand präsentiert. Auf der Website der Innovationsregion steht darüber hinaus eine Job- und Praktika-Suchmaschine zur Verfügung

Nächste Stationen werden im Januar die Firmenkontaktmessen "bonding" in Karlsruhe (19. Januar) und Kaiserslautern (25. Januar) sein. Mitgliedsbetriebe können dafür bei der Geschäftsstelle der Innovationsregion ihre Job- und Praktika-Angebote einreichen.