02.04.2017

Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen mit dem Förderprofi 2016 ausgezeichnet

Die Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen wurde für ihr Engagement bei der Vergabe zinsgünstiger Förderkredite mit dem "Förderprofi 2016" ausgezeichnet. Mit diesem Preis würdigt die BayernLB jedes Jahr Sparkassen in Bayern, die ihre Kunden in besonderem Umfang mit Förderdarlehen der LfA Förderbank Bayern, der Rentenbank oder der KfW-Bankengruppe versorgen.

Ausgezeichnet wurden 14 Sparkassen aus allen bayerischen Regierungsbezirken, die 2016 die höchsten Neugeschäftsquoten bei der Vermittlung zinsgünstiger Förderkredite aufzuweisen hatten. Die Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen erhielt dabei die Auszeichnung für die höchste Neugeschäftsquote bei wohnwirtschaftlichen Förderkrediten in Schwaben.

Dr. Armin Brugger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen zeigte sich erfreut über die Auszeichnung und  betont die Bedeutung von Förderkrediten. „Besonders bei Investitionen in die Steigerung der Energieeffizienz oder der Innovationskraft lohnen sich Fördermittel für Unternehmen und Privatpersonen. Die Förderbanken bieten zahlreiche Programme an, aus denen unsere Spezialisten die passenden Mittel für unsere Kunden auswählen und einbinden, so Dr. Brugger.

Die BayernLB vergibt den "Förderprofi" seit dem Jahr 2010. Mit den bayerischen Sparkassen arbeitet sie im Fördergeschäft als deren Zentralinstitut eng zusammen.