14.02.2017

Wilken Software Group: Umsatz gut, Ergebnis verbessert

Durch weitere Branchenfokussierung der Gruppe Effizienz und Produktivität gesteigert: Mit rund 60 Millionen Euro Umsatz und 520 Mitarbeitern verzeichnete die Wilken Software Group 2016 wie im Vorjahr gute Zahlen. Das operative Ergebnis konnte deutlich verbessert werden.

Wichtigster Umsatzträger war für Wilken im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut die Versorgungswirtschaft mit einem Anteil von rund 49 Prozent am Gesamtumsatz (2015: 48 Prozent). Dahinter folgten die Bereiche „Sozialwirtschaft“, „Gesundheit & Versicherungen“, „Kirchen“ und „Tourismus“. Aber auch die Querschnittsbereiche „Finanzen & ERP“ und „Informationsmanagement trugen zum positiven Ergebnis bei. Über alle Bereiche hinweg konnten 2016 eine ganze Reihe von Neukunden gewonnen werden.

Ein wichtiger Meilenstein war Ende 2016 die Verlängerung des Betreuungsvertrags um weitere vier Jahre für die VU-ARGE, in der rund 70 Stadtwerke zusammengeschlossen sind. Zudem konnte mit Wilken easy metering die offene Lösung für die tiefe Integration der neuen Prozesse der Smart Meter Gateway-Administration erfolgreich auf dem Markt platziert werden. Die Mitte des Jahres erfolgte Gründung der Wilken PRO GmbH als gemeinsamer Dienstleistungstochter von Wilken und der Aachener FACTUR Billing Solutions GmbH öffnete zusätzliche Wege zur Erschließung des bisher von der SAP dominierten oberen Marktsegments.

Im Bereich „Gesundheit & Versicherungen“ brachte Wilken darüber 2016 in Zusammenarbeit mit der WGV-Informatik und Media GmbH sowie der Rheinland Versicherungs AG eine neue Komplettlösung für die private Versicherungswirtschaft auf den Markt. Mit der Zusammenführung der Anwendungen für die Sozialwirtschaft positioniert sich Wilken nun als Komplettanbieter für die stationäre Altenhilfe und -pflege sowie alle weiteren Hilfearten – also auf Seiten der Leistungsnehmer. Wilken ist damit der einzige Softwareanbieter in Deutschland, der daneben gleichzeitig auch die Seite der Leistungsträger abbildet. Hier ist der Spezialist für Branchenlösungen einer der wichtigsten Lieferanten für die gesetzlichen Krankenkassen, aber auch für Kassenärztliche und -zahnärztliche Vereinigungen oder die Deutsche Rentenversicherung in Berlin.