08.12.2016

„Coding Kids“ gewinnt Preis des Bundeswirtschaftsministeriums

Große Anerkennung für das Programmierprojekt „Coding Kids“: Das von Schulamtsdirektor Dr. Ansgar Batzner initiierte IT-Bildungsangebot, das an fast allen Grundschulen im Landkreis Neu-Ulm bereits etabliert worden ist, ist Bundessieger des „Schule-Wirtschaftspreises 2016“. Staatsekretärin Iris Gleicke vom Bundes-ministerium für Wirtschaft und Energie überreichte die Auszeichnung in Berlin. Der Schule-Wirtschaftswettbewerb „Das hat Potenzial“ steht unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Staatsekretärin Iris Gleicke vom Bundeswirtschaftsministerium (ganz rechts) überreichte in Berlin den „Schule-Wirtschaftspreis 2016“ an (von links): Bastian Metzinger, Brigitte Schilling und Dr. Ansgar Batzner. Foto: Netzwerk „Schule-Wirtschaft“ Deutschland/ Peter-Paul Weiler, berlin-event-foto.de.

„Mädchen und Buben erfahren bei ‚Coding Kids‘ praxisnah, wie sie kreativ mit dem Computer umgehen können, was ihre Technikaffinität insgesamt steigert. Das ist eine Schlüsselqualifikation für das 21. Jahrhundert“, würdigt Landrat Thorsten Freudenberger, früher selbst Lehrer, das heimische Bildungsprojekt. Er gratuliert und dankt besonders Dr. Ansgar Batzner „für sein enormes Engagement und seinen großen Ideenreichtum zum Wohl unserer Schülerinnen und Schüler, das er mit dem Projekt ‚Coding Kids‘ einmal mehr gezeigt hat“.

Bei dem Festakt im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin wurde die Kooperation zwischen dem Staatlichen Schulamt Neu-Ulm und der Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen als „beste Kooperation“ für „beispielhaftes Engagement“ gewürdigt. Stellvertretend für die zahlreichen Akteure in diesem Ehrenamtsprojekt nahmen Brigitte Schilling von der Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen, Bastian Metzinger (Tutor und Abiturient am Kolleg der Schulbrüder Illertissen) sowie Dr. Ansgar Batzner (Initiator von „Coding Kids“ und ebenfalls Tutor) den Preis entgegen.

Schilling und Batzner sowie der Chef der Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen, Dr. Armin Brugger, arbeiten als Vorstandsmitglieder im „Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Neu-Ulm“ seit vielen Jahren in verschiedenen Bildungsprojekten zusammen. Außerdem ist Batzner Vorsitzender der „Kompetenzakademie Neu-Ulm“.

Im ehrenamtlichen Kooperationsprojekt „Coding Kids“ erlernen Grundschulkinder aus dem Landkreis Neu-Ulm das Programmieren. Ältere Jugendliche und erwachsene Tutoren bringen ihnen bei, selbständig die visuelle Programmiersprache „Scratch“ anzuwenden. Das Projekt wird unterstützt von der Bürgerstiftung der Sparkasse, von der Bildungsregion Landkreis Neu-Ulm sowie von der Robert-Bosch-Stiftung.

Mit Studierenden der Hochschule Neu-Ulm und älteren Schülerinnen und Schülern aus Gymnasien in Illertissen, Weißenhorn und Neu-Ulm stehen mittlerweile rund 50 ehrenamtliche Tutoren für die „Coding Kids“-Kurse zur Verfügung. Weit über 700 Grundschüler aus den vierten Klassen des Landkreises Neu-Ulm haben bereits an den Programmierkursen teilgenommen. Prof. Dr. Dany Meyer von der Hochschule Neu-Ulm begleitet das Projekt wissenschaftlich.