20.04.2017

Anradeln auf dem "DonauTäler"

Unter dem Motto: „Alle Wege führen nach Langenau“ sind Radbegeisterte iaufgerufen, die offizielle Einweihung des neuen Fernradwegs DonauTäler mitzufeiern, der vom ADFC mit vier Sternen klassifiziert wurde. Das Radlerfest beginnt am 29. April um 14 Uhr auf dem Pfleghof, Kirchgasse 9, in Langenau.

Der neue, vom ADFC mit vier Sternen prämierte Fernradweg, ist im Landkreis Neu-Ulm durchgängig von Waldreichenbach über Roggenburg, Weißenhorn, und Neu-Ulm bis Oberelchingen auf über 60 Kilometern ausgeschildert. Diese Tour ist Abschnitt der „Klostergarten-Route“, die in Ziemetshausen im Landkreis Günzburg beginnt und insgesamt 98 Kilometer lang ist. Von Oberelchingen nach Langenau fahren die Radler auf der Route „Der grüne Thronsaal West“. Das einheitliche Logo des DonauTäler, eine stilisierte bunte Blütenkrone auf lila Grund, leitet die Radler sicher bis nach Langenau.

 

Wer zum Eröffnungsfest des DonauTäler nach Langenau mit dem eigenen Rad fahren möchte, hat im Landkreis Neu-Ulm verschiedene Einstiegsmöglichkeiten für seine individuelle Tour. Am einfachsten haben es natürlich die Elchinger, für die es auf dem DonauTäler ein Katzensprung nach Langenau ist. Auch von Senden (rund 30 Kilometer eine Strecke) oder Weißenhorn (rund 40 Kilometer eine Etappe) ist eine Hin- und Rückfahrt an einem Tag auf dem DonauTäler bis nach Langenau akzeptabel. Zu beachten ist aber ein knackiger Anstieg bei Elchingen, der für sportliche Fahrer allerdings keine Herausforderung darstellen sollte.

 

Zur Belohnung erwartet die DonauTäler-Radler im Langenauer Pfleghof ab 14 Uhr neben einem musikalischen Rahmenprogramm selbstverständlich auch eine ordentliche Radler-Verpflegung.

 

Jeder, unterwegs seine Eindrücke vom DonauTäler mit der Kamera oder dem Smartphone festhält, ist eingeladen,  die Bilder auf der Facebook-Seite des DonauTäler www.facebook.com/donautaeler zu posten. Die Bilder können auch per Mail an info(at)donautaeler.com zur Veröffentlichung auf Facebook geschickt werden. Die Foto-Aktion startet am 23. April  und endet am 07.Mai. Als Preis winkt bei einer Verlosung eine hochwertige Radausrüstung.

 

Der neue Rad-Rundweg verbindet die Landkreise Neu-Ulm, Günzburg, Dillingen, Heidenheim und die Stadt Langenau miteinander. Er  erschließt auf rund 300 Kilometern 14 Nebentäler der Donau.

 

Kartenausschnitte zum Herunterladen und viele weitere Informationen zur Strecke findet man auf www.donautaeler.com Das ausführliche siebenteilige Radkartenset kann unter info(at)donautaeler.com kostenlos bestellt werden. In der neuen Radrundtourenkarte „Rauf aufs Rad“ des Landkreises Neu-Ulm ist der DonauTäler ebenfalls eingezeichnet. Zu bestellen unter touristik@lra.neu-ulm.de