02.03.2017

Internationale Klasse im Charivari

In den 29 Jahren, in denen das Charivari in der Festungsanlage an der Prittwitzstraße residiert, hat sich die Begegnungsstätte weit über Ulm hinaus einen Namen auch als Musikclub gemacht. Das Jahr über in Sachen Weltmusik, und im Frühjahr und Herbst stehen die in schöner Regelmäßigkeit die Bluestage an. Wenn man auch nicht jeden Namen kennt, der da auf der Bühne steht, in Sachen Qualität kann man sich auf die Programmmacher verlassen

Eröffnen die Bluestage: Sugar Ray The Blue Tones. (Foto: Ray Norcia)

Und das gilt auch für die 41. Auflage der Bluestage. Die starten am Donnerstag, 9. März, mit  Sugar Ray and The Blue Tones – eine veritable All-Star-Band um den Sänger und Mundharmonika-Spieler Ray Norcia, die heuer für nicht weniger als zehn Blues Music Awards nominiert ist.

Und nochmals virtuose Harp-Musik: Der Ungar Mátyás Pribojszki gehört zur europäischen Spitze an seinem Instrument und kommt mit seiner Mischung Swinging Blues in Rocking Shoes am 16. März ins Charivari.

James Armstrong, Sohn einer Bluessängerin und eines Jazzmusikers, gilt als großartiger Gitarrist, Sänger und Songwriter. Der Amerikaner hat zahlreiche Alben veröffentlicht und spielte an der Seite von Musikgrößen wie Buddy Guy, Keb Mo, Chaka Khan und Shemekia Copeland. Armstrong kommt am 23. März mit seiner Band ins Charivari.

Eine atemberaubende Kombination aus Mississippi-Blues, Rock und amerikanischen Roots hat die Band Delta Moon im Gepäck. Musik, wie sie sein soll: roh und ehrlich. Die Band aus Atlanta kommt am 30. März in Originalbesetzung nach Ulm und stellt das brandneue Album „Cab­bagetown“ vor.

Zum Finale am 6. April hat das Charivari mit JP Soars and The Red Hots einen weiteren Top Act auf der Bühne. Der Saitenvirtuose aus Florida gewann 2009 nicht nur die International Blues Challenge in Memphis, er holte sich auch den angesehenen Albert King Award als bester Gitarrist.

Info Die Konzerte beginnen jeweils um 20.30 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf beim Plattenladen Sound Circus (Frauenstraße 40), Telefon 0731/ 29 365.

(Text: SWP)