Startseite

  • Landratsamt Alb-Donau-Kreis
  • Ehemaliges Kloster Mochental
  • Kloster Roggenburg
  • Rathaus Bibliothek Ulm
News

IHK-Konjunkturbericht: Guter Start ins ...

Die regionale Wirtschaft ist gut ins Jahr 2017 gestartet. Zu Jahresbeginn laufen die Geschäfte so rund wie selten ...

Jugend forscht-Regionalsieger gekürt

14 Regionalsieger wurden bei den diesjährigen Regionalwettbewerben „Jugend forscht“ und "Schüler experimentieren" der ...

Bildung in der Region, Studentin mit Laptop
Starke Marken, Starke Region, Laborantin am Mikroskop
Leben und Erleben, die Beine baumeln lassen
Interessante und attraktive Jobs in der Innovationsregion Ulm

Innovationsregion Ulm: Spitze im Süden

Herzlich willkommen!
 
In einer der wirtschaftlich dynamischsten und gründungsaktivsten Regionen Deutschlands. Hier sind die Standortvorteile von Bayern und Baden-Württemberg vereint. Unsere Landkreise Alb-Donau und Neu-Ulm zählen laut FOCUS zu den 30 wirtschaftsstärksten Deutschlands. Der Prognos Zukunftsatlas 2016 weist Ulm als Standort mit „sehr hohen Zukunftschancen“ aus - auf Platz 17 unter 402 Stadt- und Landkreisen.
 
Erstklassig sind aber nicht nur die Karriere- und Arbeitsbedingungen. Höchste Lebensqualität ist in der Innovationsregion Ulm keine Marketingerfindung, sondern wird durch die Untersuchung „Deutschland zum Wohlfühlen“ (Deutsche Bank Research) eindrucksvoll belegt: Die Region Donau-Iller liegt auf dem ersten Platz. Sie hat in Sachen Lebenszufriedenheit, Pro-Kopf-Einkommen, niedrigen Arbeitslosenzahlen und hoher Geburtenrate die Nase vorn. Auch die Umfrage "GlücksTrend" von ARD und infratest dimap 2013 ergab, dass die Region Donau-Iller in ganz Deutschland zu den sechs Regionen mit den höchsten Zufriedensheitswerten ihrer Bevölkerung zählt.
 
Ein erlebenswertes Umfeld aus Kultur und Natur, bezahlbare Mieten und Grundstückspreise, hervorragende Bildungs- und Freizeiteinrichtungen: Fühlen Sie sich einfach wohl in einer Region, die viel zu bieten hat.

Video: Impressionen vom Jugend forscht-Regionalwettbewerb 2016

Newsletter

Erhalten Sie die neueste Information aus der Innovationsregion Ulm

Jetzt Anmelden

Aktuell

Damit das Vorlesen klappt

Schülerinnen und Schüler der Karl-Salzmann-Mittelschule und der Inge-Aicher-Scholl-Realschule in Neu-Ulm/Pfuhl sind als jugendliche Lesepaten in Kindergärten und Grundschulen im Einsatz. Impulse für das richtige Vorlesen erhielten sie nun bei einem ...


Alb-Donau-Kreis schreibt Umweltpreis aus

Der Alb-Donau-Kreis hat für 2017 wieder einen Umweltpreis ausgeschrieben. Es ist das 13. Mal, dass der Landkreis auf diese Weise Initiativen und Projekte des Umweltschutzes fördert.


Gardena und Husqvarna bleiben auf Wachstumskurs

Das abgelaufene Geschäftsjahr hat Gardena, Mitgliedsunternehmen der Innovationsregion Ulm, mit einem Umsatz in Höhe von 537 Millionen Euro abgeschlossen und so den Rekord des Vorjahres nochmals um 8 Prozent übertreffen. Dies wurde im Februar im ...


Toxikologie: 50 000 Euro für die Lehre

Für den Ausbau der Lehre im Fach Toxikologie hat die Universität Ulm 50 000 Euro von den Chemie-Verbänden Baden-Württemberg im Namen des Fonds der Chemischen Industrie erhalten. Ziel der Ulmer Toxikologen ist ein Masterstudiengang, denn Fachleute ...


Selbständig im Nebenerwerb

Über die Vorteile von Nebenerwerbsgründungen und die Besonderheiten, die dabei zu beachten sind, informieren Experten des StarterCenters der IHK Ulm. Die Veranstaltung „Erfolgreiche Existenzgründung im Nebenerwerb“ findet am Donnerstag, 2. März ...