Die Geburtsstadt Albert Einsteins wird von zwei herausragenden Markenzeichen geprägt: vom Ulmer Münster, dem höchsten Kirchturm der Welt und von der Wissenschaftsstadt Ulm. Hier wird Zukunft geschaffen. Das weit gespannte Netzwerk von Universität, Hochschule, Kliniken und Forschungseinrichtungen hat sich zu einem Motor für den gesamten Wirtschaftsraum entwickelt. Weltfirmen wie Daimler Benz und Nokia betreiben in der Wissenschaftsstadt ihre Forschungszentren. Kleine, innovationsfreudige Unternehmen – darunter erfolgreiche Ausgründungen aus den Hochschulen - haben sich in den ScienceParks I und II etabliert. Die vom Land und der Wirtschaft gemeinsam getragenen An-Institute verstehen sich als Bindeglied zwischen Forschung und industrieller Entwicklung.

Die Wissenschaftsstadt Ulm ist auch Job-Motor: Allein im neu erschlossenen Science Park II entstanden rund 2000 neue Arbeitsplätze. Insgesamt bietet die Wissenschaftsstadt heute über 8.600 Menschen Arbeit – mit steigender Tendenz. Der bereits geplante Science Park III bildet das Potenzial für den weiteren Ausbau der Wissenschaftsstadt Ulm.


Hier finden Sie Informationen zur Wissenschaftsstadt Ulm

News

Ulmer Forscher entwickeln Beschichtung, die saurem Regen trotzt

Preis für Ulmer Mediziner

WhatsApp – Lücken beim Datenschutz

Newsletter

Erhalten Sie die neueste Information aus der Innovationsregion Ulm

Jetzt Anmelden
Copyright 2014, Innovationsregion Ulm - Spitze im Süden e.V.